Dänemark Juni/Juli 2003
Home News Gästebuch Der Gelbe auf Tour

 

Nach oben
Unseren Jahresurlaub 2003 haben wir in Dänemark verbracht. Mit einem gemieteten Wohnmobil sind wir losgezogen...
           

Dies hier war nun also unser Domizil für die nächsten drei Wochen:

Ein paar Eindrücke aus dem Inneren des Fahrzeugs:
Auch wenn er sich diesen Platz gleich ausgesucht hatte: während der Fahrt durfte der Gelbe dort aus Sicherheitsgründen nicht bleiben!
Wir haben deshalb lieber ein Nackenhörnchen umfunktioniert. Dieser Sitz war für den Gelben und sein Bärli einfach ideal!  
Um auf unserem Weg in den Norden zwischendurch auch mal eine Pause zu haben, war einer unserer Stopps in Oldenburg. Um größer zu erscheinen stellte sich der Gelbe hinter dieses Vergrößerungsglas in der Fußgängerzone. Nicht wissend, dass er damit das Gegenteil erreichte...
An der Nordseeküste (noch in Deutschland) wurde er von ein paar jungen Leuten erkannt...      
...und hat sich daraufhin sofort in die Büsche geschlagen.    

Am Kap Hörne

   
                                               
    Am Hafen von Tönning (ja, immer noch in Deutschland...), wo wir draußen saßen und sehr leckeren Fisch gefuttert haben.  
  Hat dem Gelben sehr gefallen: Abendessen im Wohnmobil.          
  Endlich - das erste Bild, dass wir vom Gelben in Dänemark geknipst haben. Vor einem der wunderschönen und mit Rosen verzierten Häuser in Møgeltønder.
Ab der Grenze hat der Gelbe übrigens darauf bestanden, dass wir ihn "Gul" (dänisch für "gelb") nennen sollten. Merke: gib dem Gelben nie das Wörterbuch zu lesen!
 
  Auf der Insel Rømø kann man mit dem Auto bzw. Wohnmobil einfach auf den Strand und sogar bis ans Wasser fahren. Zu dieser Jahreszeit war nicht so viel los und der Gelbe wollte auch selbst mal ein paar Runden drehen (genau hinsehen!)
  Immer mal wieder ein Stopp, um die Aussicht und die frische Brise von der Nordsee zu genießen...  
Zwischendurch zur Stärkung ein sehr süßes leckeres dänisches Erdbeertörtchen (Jordbær Kage).
Wusstet Ihr schon, dass die Dänen den höchsten Pro-Kopf-Zuckerverbrauch der Welt haben?
   

Ganz im Norden von Dänemark gibt es eine Wanderdüne, die mit 8 Metern/Jahr in Richtung Osten übers Land zieht ("Råbjerg Mose" in der Nähe von Ålbæk). Gerade dort wollte der Gelbe unbedingt alleine Spazieren gehen. Prompt wurde er beinahe von der Wanderdüne überrollt! Wir konnten ihn gerade noch retten!

 

  Dieses Foto entstand in "Den Gamle By" (dän. für "die alte Stadt"), einem Freilichtmuseum über die Lebensweise und die Häuser der Dänen im 19. Jahrhundert.
Das Freilichtmuseum liegt witzigerweise mitten im Zentrum der Stadt Århus — Man fühlt sich wie in einer Oase, in der es ruhig und beschaulich zugeht.
       
Die Osterinseln müssen ihren Ursprung wohl im dänischen Viborg gehabt haben.      
Legoland!

Unser Besuch im Legoland in Billund fiel auf einen zunächst regnerischen Tag. Das war auch gut so, denn so waren nicht allzu viele Leute dort und wir konnten uns in Ruhe umsehen.
Hier seht ihr den Gelben in seinem professionellen Outdoor-Regenumhang:

 
Das interessanteste im Legoland war für uns "Miniland". Dort sind Sehenswürdigkeiten aus aller Welt im Miniaturformat aus Legosteinen aufgebaut. Es werden auch typische Häuser und Gebiete verschiedener Länder gezeigt.

Ein Modell des Münchner Flughafens. Die Flugzeuge fuhren sogar über das Gelände - das Modell wirkte so ziemlich betriebsam.
Im Hintergrund (in der Großbildansicht markiert) sieht man schon den ersten, der den Outdoor-Style unseres Gelben nachgeahmt hat.

Der Gelbe vor einigen der unzähligen Modelle, die jedes aus einer unglaublichen Anzahl von Lego-Steinen aufgebaut waren:
  
Im Hintergrund dieses Bildes kann man den Fanclub des Gelben gut erkennen: alle tragen das typische "Gelbe-Regenwetter-Outfit".
In der vergrößerten Abbildung ist die Gruppe deutlich zu erkennen.
 
Eine andere Gruppe von Fans war gerade dabei, sich Brot am Stock über dem Holzfeuer zu backen.
Dann ging's weiter...

Na, wo ist dieses Bild wohl entstanden???

Vor dem Tivoli in Kopenhagen!
Da der Gelbe die Mindestgröße für Besucher nicht erreicht hat, kam er leider nicht hinein...

               
Stattdessen hat er es sich dann auf dem Bein der Statue von Hans-Christian Andersen gemütlich gemacht.                    
                     
Ein kleines Suchbild: finde die Unterschiede!
 
                                             

Da nur Jütland als Teil Dänemarks Festland ist (die übrigen Teile sind alles Inseln) muss man auch hin und wieder mit einer Fähre fahren.
Der Gelbe genoss die frische Meerluft sichtlich!

     
       
  Nicht nur Rügen hat Kreidefelsen zu bieten - Møns Klint.
Zum Abschluss noch ein Bild, das wir Euch nicht vorenthalten wollten: das Schlafgemach des Gelben!